Dienstag, 19. Mai 2015

★Rezension★ „Die große weite Welt der Mimi Balu“ von Kati Naumann


Inhalt 

Mimi Balu wird ein Star! Seit 20 Jahren lebt sie nun in London und endlich scheint sie vor dem Durchbruch zu stehen. Doch ihr vierzigster Geburtstag steht kurz bevor und das heißt, dass sie wieder nach Deutschland zurückkehren muss, um mit ihrer Familie zusammen zu feiern.

In Limbach-Oberfrohna, wo Mimi eigentlich herkommt, denken aber alle, dass sie bereits erfolgreich ist. Für Mimi Balu, die eigentlich Michaela Balutze heißt, bedeutet das, dass sie immer wieder aufs Neue ihr Leben in London rhetorisch aufhübscht.

Was sie selbst jedoch nicht weiß ist, dass dieser Besuch ein besonderer wird…


Meine Meinung…

…zum Inhalt: 

„Die große weite Welt der Mimi Balu“ ist ein schöner und realistischer Roman.

Mimi Balu, oder Michaela Balutzke wie sie eigentlich heißt, träumt von Leben eines Stars, doch wie auch den meisten unter uns, gelingt es ihr nicht ihren Traum zu verwirklichen. Doch die Verwandten und Bekannten zu Hause kennen nur die halbe Wahrheit. In vielen Punkten konnte ich Mimi gut nachvollziehen, auch wenn sie mir zur Mitte des Buches immer unsympathischer wurde. Doch genau dieses Tief und die weitere Entwicklung, die Mimi durchmacht, macht dieses Buch so authentisch. Es ist keine fiktive Geschichte mit vielen Zufällen, sondern eher eine Geschichte, wie sie tatsächlich stattfinden könnte.

Was mir auch sehr positiv auffiel, ist das Fehlen einer klischeehaften Liebesgeschichte. Wer also eine Liebesschmonzette erwartet, hat das falsche Buch ausgewählt. Bei Mimi Blau geht es nämlich hauptsächlich um die Liebe in der Familie. Denn was gibt es wichtigeres als die Familie? Gerade Mimis Beziehung zu ihrer Oma Trude ist so besonders und wichtig, dass eine Abweichung der
Geschichte in andere Richtungen das Buch in meinen Augen abgewertet hätte.

…zur Sprache: 

Eine Besonderheit in diesem Buch ist, dass vor jedem Kapitel die Unterschiede zwischen den Bewohnern Londons und Limbach-Oberfrohnas dargestellt werden. Als lustige und informative kleine Fakten sind diese Abschnitte immer wieder spannend gewesen.
An Kati Naumann Schreibstil hat mir gefallen, dass sie mit ihrem detailreichen und trotzdem leichten Stil eine so authentische Welt erschaffen hat.

Fazit: 

„Die große weite Welt der Mimi Balu“ bekommt von mir 5 Sterne.

Als ich das Buch zugeschlagen habe, wünschte ich mir, ich könnte das Buch gleich noch einmal lesen. Die Handlung ist so unterhaltsam und emotional, dass es einem so vorkommt, als wäre man selbst Teil der Geschichte geworden, anstatt nur als Leser außen vor zu sein.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne Lebensgeschichten liest, die sowohl lustig und unterhaltsam sind, als auch traurig und einfühlend. Wenn ihr euch davon angesprochen fühlt, solltet ihr unbedingt zu diesem Buch greifen!

Ich für meinen Teil habe zuvor noch nichts von Kati Naumann gelesen, bin nun aber sehr gespannt auf ihre anderen Bücher.

Das Buch ist am 1. April 2015 als Taschenbuch bei Knaur TB erschienen. 
€ 8,99 (D) | ISBN: 978-3-426-51681-2
Die Bildrechte des Covers liegen beim Verlag.


Ich bedanke mich sehr beim Knaur Verlag, der mir das Freiexemplar im Rahmen der Leserunde bei Lovelybooks zur Verfügung gestellt hat. 

Ebenso danke ich Kati Naumann, die in aktiv an der Leserunde teilgenommen hat und uns so einen noch besseren Einblick in die Welt der Mimi Balu geben konnte. 


Kommentare:

  1. Schöne Rezension. Ich kannte das Buch leider noch gar nichts, es scheint ja aber auf jeden Fall einen Blick wert zu sein :) Vielen Dank für den Lesetipp :)

    Liebe Grüße, Krissy
    www.tausendbuecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben dank für den Kommentar!
      Das Buch ist wirklich toll, gerade auch jetzt so für den Frühling und Sommer :)

      Löschen