Montag, 25. Mai 2015

★Rezension★ "Hold me closer" von David Levithan

Bemerkung: Ich habe dieses Buch in der englischen Ausgabe gelesen. 

Inhalt 

Larger-than-life character Tiny Cooper, from the bestselling novel Will Grayson, Will Grayson, finally tells his own story the only way he knows how - as a stupendous musical.

This is the full script of Hold Me Closer, the musical written by and staring Tiny Cooper, from the New York Times bestselling novel Will Grayson, Will Grayson, written by David Levithan and John Green. Filled with humour, pain, and 'big, lively, belty' musical numbers, readers will finally learn the full story of Tiny Cooper from his birth and childhood to his quest for love and his infamous eighteen ex-boyfriends.
(Beschreibung des Verlages)


Meine Meinung...

„Hold me closer“ ist eine Musical-Novel, also ein Buch, das in Form eines Musicals geschrieben ist. Diese Form ist innovativ und da es in Drehbuchformat geschrieben ist, liest sich das Buch sehr schnell. 

In diesem Musical verfolgen wir das Leben des homosexuellen Tiny Cooper, der in dem Buch „Will Grayson, Will Grayson“ (dt. „Will & Will“) von John Green und David Levithan eine Nebenrolle spielt. Er ist passionierter Musicalliebhaber und schreibt ein Musical über sein Leben. 
In „Hold me closer“ lernen wir Tiny besser kennen und sehen, wie er mit vielen Problemen im Alltag zurechtkommt. Bewundernswert ist die positive Einstellung, mit der Tiny vieles angeht. Ebenso wichtig finde ich, dass dieses Buch Hoffnung gibt und Akzeptanz lehrt – sowohl Homosexuellen gegenüber, als auch allen Menschen generell. 

Nachdem ich bereits „Will Grayson, Will Grayson“ gelesen habe, erwartete ich von David Leviathan jedoch hochwertige Auseinandersetzung mit dem Thema Homosexualität. Dort animierte der Autor zum Nachdenken und gab dem Leser nach dem Beenden des Buches das Gefühl, sich weiter mit dem Thema beschäftigen zu wollen. 

„Hold me closer“ hat bei mir jedoch keinen tiefgründigen Eindruck hinterlassen. Entgegen meiner Erwartungen wird Homosexualität hier sehr klischeehaft, bzw. übertrieben dargestellt. Anstelle des positiven Feedbacks des „Guardians“ zu anderen Büchern von Levithan zu diesem Thema, findet der Leser in diesem Buch lediglich eine exzentrische Darstellung von Homosexualität vor. 

Fazit: 

3 von 5 Sternen
Alles in allem hat mich „Hold me closer“ enttäuscht. Die Handlung blieb weitestgehend flach und konnte mir nicht die Auseinandersetzung bieten wie „Will Grayson, Will Grayson“ zuvor. 
Trotzdem wird in dem Buch eine wichtige Botschaft vermittelt – Akzeptanz und Aufgeschlossenheit. 

Dem Leser wird bei diesem Buch kurzweilige Unterhaltung geboten. Wer den quirligen und lebendigen Stil mag und eine Ergänzung zu „Will Grayson, Will Grayson“ sucht, der sollte ruhig einmal einen Blick auf dieses Buch werfen. 
Ich möchte hier aber noch darauf hinweisen, dass ich „Hold me closer“ nur als Ergänzung sehe und sehr empfehle, das andere Buch vorher zu lesen.

Das Buch ist am 17. März 2015 als Taschenbuch bei Penguin Books Ltd. erschienen. 
€ 10,50 (Amazon.de) | ISBN: 978-0-141-35937-3
Die Bildrechte des Covers liegen beim Verlag.

Hier kommt ihr auf die Verlagsseite, wo ihr mehr über das Buch erfahren könnt und eine Auswahl von Onlineshops findet, bei denen das Buch erhältlich ist..

Ich bedanke mich bei Penguin Random House UK für das kostenlose Leseexemplar. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen