Donnerstag, 11. Juni 2015

★Rezension★ "The Heir" von Kiera Cass

Achtung, Spoiler! Dieses Buch ist der Folgeband zur "Selection"-Trilogie. Wer diese noch nicht gelesen hat, sollte diese Rezension nicht weiterlesen!

Inhalt:

Vor 18 Jahren hat America Singer an der "Selection" teilgenommen und das Herz von Prinz Maxon erobert. Nun steht ihrer Tochter Eadlyn, der Thronfolgerin, die eigene “Selection” bevor. Sie glaubt allerdings nicht das ihre "Selection" eine Märchengeschichte wird, wie die ihrer Eltern. Trotzdem lässt sie sich darauf ein, um so das unruhige und unzufriedene Volk abzulenken. Und während die jungen Männer in den Palast kommen scheint das Märchen gar nicht mehr so unwahrscheinlich zu sein...

Meine Meinung…


…zum Inhalt:

In „The Heir“ verfolgt man nun eine Selection aus der Perspektive der königlichen Familie. Doch leider ist die royale Seite der Geschichte weniger glamourös als es scheint.
Kiera Cass benutzt in „The Heir“ einmal mehr das bewährte System eines Castings, dass an die TV-Show „Der Bachelor“ erinnert. In der „Selection“-Trilogie hat dieses Konzept gut funktioniert, da es davor hauptsächlich nur aus dem Fernsehen bekannt war. Doch im nun vierten Buch wirkt dieses System etwas verbraucht, da es im Grunde auf vielen gleichen Situationen aufbaut und die Protagonisten vor ähnliche Schwierigkeiten stellt.

…zu den Charakteren:

Da in diesem Buch nun Eadlyn begleitet wird, die aus 35 jungen Männern ihren Prinzen wählen muss, kommt unweigerlich ein Problem auf, die Charaktere detailliert zu beschreiben. Das Buch umfasst nicht viele Seiten, sodass daraus resultierend die Charaktere der Titelanwärter in diesem Buch relativ flach wirken. Zu viele Persönlichkeiten müssen beschrieben und bewertet werden, sodass man letztendlich zu wenig Auswahl hat, da sich das Buch aufgrund des Umfanges nur auf einige Wenige konzentriert. So erscheint die Geschichte sehr vorhersehbar.
Die Thronfolgerin Eadlyn hat bei mir im Laufe des Buches keine Sympathie hervorgerufen. Den größten Teil des Buches war sie leider nur sehr engstirnig, egoistisch und selbstüberzeugt. Sie denkt, dass sie nur so eine starke Königin werden kann und verzichtet darauf dem Publikum die weiche und auch menschlichere Seite zu zeigen.

... zu dem Buch als Fortsetzung:

Viele erhofften sich Neues der „alten“ Protagonisten. Der Leser bekommt zwar teilweise kleine Hintergrundinformationen über Maxon und America, wer sich jedoch eine Fortsetzung ihrer Geschichte erhofft, wird wohl von diesem Buch enttäuscht. Bei „The Heir“ geht es um Eadlyn und ihre Zukunft.

Fazit:

Das Buch bekommt von mir schwache 4 Sterne.

Trotz der Kritik, die ich genannt habe, habe ich das Buch gerne gelesen und gehofft, das Eadlyn irgendwann einmal versteht, was sie falsch macht und sich ändert. Und tatsächlich durchläuft die Thronfolgerin einen Charakterwandel, der sich in „The Heir“ bisher aber nur sehr schwach angedeutet hat. Deshalb setze ich viel Hoffnung in das nächste Buch.

Falls euch die „Selection“-Trilogie gefallen hat, dann bekommt ihr auch hier eine gute Geschichte geboten. "The Heir" ist schwächer als seine Vorgänger und man muss das Buch nicht gelesen haben. Die Trilogie bietet bereits einen guten Abschluss. Wer "The Heir" trotzdem eine Chance geben möchte, muss mit einer etwas nervigeren und naiveren Protagonistin rechnen und hauptsächlich an dem „Casting“-Konzept interessiert sein. Man bekommt im Vergleich zu der „Selection“-Trilogie nämlich wenig mit, was sich außerhalb des Palastes abspielt. Gerade dieser Konflikt hat der Vorgängertrilogie den dystopischen und rebellischen Rahmen verliehen.


„The Heir“ ist am 5. Mai 2015 bei HarperTeen erschienen.
$12,00 (US) | Taschenbuch | ISBN: 978-0-06-239130-8
(Die Angaben beziehen sich auf die von mir gekaufte Ausgabe, somit sind Abweichungen im Preis, 
Verlag, der Art des Buches und der ISBN möglich.)

Die Reihe:
  1. The Selection (2012)
  2. The Elite (2013)
  3. The One (2014)
  4. The Heir (2015) Die deutsche Ausgabe erscheint am 23.7.2015 bei FISCHER Sauerländer
  5. Untiteled Fifth Book (2016).

Es gibt zusätzlich noch einige Novellas (Kurzgeschichten), die die Handlungen der Reihe aus verschiedenen Perspektiven ergänzen.

Es wurde auf Kiera Cass' Website angekündigt, dass im Oktober 2015 ein Buch herauskommt, in dem die Novellas und zusätzliche Karten, Epiloge und Illustrationen enthalten sein werden.


Die Rechte am Cover liegen beim entsprechenden Verlag. Bild wurde von mir gemacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen