Sonntag, 4. Oktober 2015

★Rezension★ "Der schwarze Regen" von Rainer Wekwerth



Titel: "Der schwarze Regen"
Autor: Rainer Wekwerth
Verlag: Knaur eBook
Erschienen am: 3. August 2015
Format: eBook
Seiten: 50 
ISBN: 978-3-426-43746-9
Preis: 0,00 €
Kaufen: bei Knaur 
Reihe: Hamburg Rain 20840. Der schwarze Regen | 1. V2 | 2. Sundown | 3. Rehab | 4. Zerfall | 5. Risse im Fundament | 6. Die Seuche



Als eine bekannte Persönlichkeit auf den niedrigen Ebenen von Hamburg ermordet aufgefunden wird, begibt sich Josh vom Polizeirevier Hamburg-Nord auf die Suche nach dem Mörder und stößt dabei auf ein ungeheures Geheimnis.


Mit „Der schwarze Regen“ führt Rainer Wekwerth den Leser in die Welt der „Hamburg Rain 2084“-Serie ein. Man bekommt einen guten Eindruck über den Aufbau der Stadt und die damit verbundenen sozialen Trennungen und Auseinandersetzungen. Der agierende Ermittler trifft in dieser Kurzgeschichte auf ein Problem, dass die Grundhandlung für die Serie darstellt.

Die Kurzgeschichte konnte mein Interesse wecken, sodass ich gerne erfahren möchte wie es weiter geht. Ich konnte mir den Handlungsort, das zukünftige Hamburg, gut vorstellen und auch die Geschichte war spannend ausgelegt.

Einziger Wermutstropfen war für mich die recht schnelle und etwas offensichtliche Handlung. Zu schnell stieß der Ermittler auf die Lösung des Rätsels und die Protagonisten haben etwas unrealistisch schnell Entscheidungen getroffen. Das mag aber an der Form des Buches liegen. In dieser Kurzgeschichte wird die Handlung auf nur 50 Seiten gestaucht. Da ich normalerweise keine Kurzgeschichten lese ist es nicht verwunderlich, dass ich davon überrascht war und mir der schnelle Stil negativ aufgefallen ist.


Ich gebe dem Buch deshalb 4 Sterne. Als Prequel ist es sehr gut geeignet um das Interesse für die kommende Serie zu wecken und einen guten Eindruck von der Welt zu vermitteln.
Da „Der schwarze Regen“ als kostenloser Download zur Verfügung steht, empfehle ich jedem, dem die Beschreibung zusagt, diese Gelegenheit zu nutzen und die Kurzgeschichte zu lesen!

(Coverrechte liegen beim Verlag)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen