Freitag, 20. November 2015

{Comparing Covers} #10 "Good Morning, Mr. Mandela"


Nachdem diese Woche wieder etwas ruhiger war auf meinem Blog, gibt es nun das wöchentliche "Comparing Covers" mit meiner aktuellen Lektüre. Da es eine Biografie mit vielen Namen, Orten und Daten ist, komme ich leider nicht so schnell voran wie ich gerne würde, aber es ist sehr interessant und lehrreich.

"Comparing Covers" wurde von Saras etwas andere Bücherwelt vorgestellt, die auf ihrem Blog auch jede Woche daran teilnimmt. Die Beschreibung dazu könnt ihr auf ihrem Blog und in meinem ersten Eintrag nachlesen.


"Good Morning, Mr. Mandela" von Zelda la Grange



Deutsch | Englisch (eBook) | Englisch (Paperback)

Was mir an allen Ausgaben gut gefällt ist die sehr schlichte und unaufdringliche Gestaltung. Bei allen ist der Titel gut erkennbar, was die Aufmerksamkeit auf sich zieht und einen neugierig macht.
Das englische Paperbackcover finde ich am uninteressantesten von allen. Der Spruch "A young woman, a president, a life-changing friendship" ist zwar sehr gut gewählt und beschreibt das Buch sehr gut, dennoch ist es für mich zu viel Text auf dem Cover. 

Das deutsche Cover und die englische eBook-Ausgabe hingegen haben eine schwarz-weiße Abbildung von zwei Händen die sich halten. Ich finde, das Bild sagt genau das gleiche aus wie der Text auf der Paperback-Ausgabe, nur das man hier alles auf einen Blick erfassen kann. Nicht umsonst heißt es "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte". 

Nun muss ich mich also zwischen den beiden Covern entscheiden... Ich mag die helle und offene Abbildung der deutschen Ausgabe. Weshalb für mich jedoch die englische eBook-Ausgabe gewinnt ist, dass auf deren Cover ein echtes Bild von Zelda la Grange und Nelson Mandela zu sehen ist. Dieses Foto ist auch im Buch abgebildet. Bevor ich angefangen habe das Buch zu lesen ist mir nämlich direkt aufgefallen, dass es sich bei der Frau auf dem deutschen Cover nicht um Zelda la Grange handeln kann, da diese auf dem Autorenfoto mit blonden Haaren zu sehen ist. (Natürlich mag es sein, dass sie ihre Haare mal dunkel hatte, aber auf den im Buch gezeigten Fotos habe ich das nicht finden können). Ich hätte mir für die deutsche Ausgabe gewünscht, dass diese auch ein Originalbild der beiden verwendet hätte. Nichts destotrotz ist es ein schönes und passendes Cover, das mein Interesse geweckt hatte. 

Was auf beiden Bildern gleich gut erkennbar ist: Die Freundschaft und die Nähe der Assistentin und des Präsidenten. Somit passen die Cover sehr zu dem im Buch vermittelten Inhalten. 

Sieger: englisches eBook

(Die Coverrechte liegen bei den entsprechenden Verlagen. 
Per Klick auf die Bilder kommt ihr zur Buchseite.)

1 Kommentar:

  1. Hey Lena,

    Ich habe dich für den Liebsten Blog Award nominiert :) Ich würde mich freuen, wenn du mitmachst! =) Alle Regeln findest du bei meinem Beitrag: http://nureinbuchblog.blogspot.de/2015/11/liebster-blog-award.html

    Liebste Grüße und einen schönen Sonntag noch,
    Laura♥

    AntwortenLöschen