Montag, 14. Dezember 2015

[Montagsfrage] Bist du mit Büchern kritischer geworden, seit du bloggst?


Auch in dieser Woche nehme ich wieder an der Montagsfrage von Buchfresserchen teil. Diese Frage finde ich persönlich sehr spannend und bin deshalb sehr auf andere Meinungen gespannt. 

Bist du mit Büchern kritischer geworden, seit du bloggst?


Jain. Beziehungsweise : Ja, ich bin kritischer geworden seit ich blogge. Allerdings hat es nur bedingt mit dem bloggen selbst zu tun. Durch meine Rezensionen, die ja recht ausführlich sind, setzte ich mich mehr mit einem gelesenen Buch auseinander und infolge dessen arbeite ich mehr Schwächen oder auch Stärken heraus, die meine Bewertung des Buches beeinflussen. Ohne diese Auseinandersetzung würden wohl mehr Bücher eine gute bis sehr gute Bewertungen erhalten. 

Trotzdem höre ich auf mein Bauchgefühl - Kann mich ein Buch begeistern, bekommt es 5 Sterne. Tatsächlich kann es aber sein, dass ich dann in meiner Rezension trotzdem noch auf Mängel hinweise. Solange sie das Lesevergnügen nicht beeinflusst haben und nicht massiv stören, bekommt das Buch die Höchstbewertung. (Deshalb ist es auch wichtig Rezensionen komplett zu lesen und nicht nur die Bewertung anzugucken! Ich nehme mir so gut wie immer die Zeit und lese Rezensionen komplett, damit ich die Bewertung des Rezensenten nachvollziehen kann.)

So, jetzt habe ich viel über die Rezensionen geredet, nun also noch kurz zur Frage. Ich kann auch in meinen Rezensionen (ich rezensiere seit knapp 2 Jahren, seit April auf meinem Blog) bereits eine Entwicklung feststellen und bin am Überlegen alte Rezensionen aufzuarbeiten und in meinen Blog einzupflegen. 

Was haltet ihr davon? Soll ich der Vollständigkeit halber meine alten Rezensionen auch auf meinen Blog veröffentlichen?

Falls ihr selbst bloggt würde ich natürlich gerne wissen, wie ihr zu er Frage steht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen