Montag, 11. Januar 2016

[Montagsfrage] Wie wichtig sind dir Klappentexte/Inhaltsangaben auf der Rückseite?



Diese Woche geht es bei der Montagsfrage von buchfresserchen um den ersten Schritt zu einem neuen Buch... Nachdem man das Cover und den Titel gesehen hat, kommt der Klappentext. 

Wie wichtig sind dir Klappentexte/Inhaltsangaben auf der Rückseite?


Natürlich spielt der Klappentext eine große Rolle bei der Entscheidung, ob ein Buch gekauft wird oder nicht. Kann mich der Klappentext schon überzeugen, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass ich das Buch kaufe oder aber es landet zumindest auf meiner Wunschliste. 

Ehrlicherweise muss ich aber zugeben, dass oftmals auch positive Rezensionen/Meinungen und das Cover ausschlaggebend für mich sind. Es stehen einige Bücher in meinem Regal, bei denen ich noch nicht einmal wirklich weiß worum es geht, aber aus irgendeinem Grund musste ich es haben... 

Es kann aber natürlich passieren, dass ich ein Buch sehe und es sehr ansprechend finde, der Klappentext aber zeigt, dass es in dem Buch um etwas geht, was mich nicht interessiert. Dann hat der Klappentext mich natürlich vor einem Fehlkauf bewahrt. 

Am ärgerlichsten ist aber, wenn der Klappentext schon zu viel vom Inhalt verrät. Zudem ist es ebenso frustrierend, wenn man ein Buch liest und merkt, dass der Inhalt ganz anders ist, als versprochen. 

Im Fazit kann ich nun sagen, dass der Klappentext auf jeden Fall eine Rolle beim Kauf spielt. Doch Cover und Titel können schon reichen, damit ein Buch auf meiner Wunschliste landet. 

Verlasst ihr euch beim Kauf auf Rezensionen und Meinungen? 
Lest ihr Klappentexte und inwiefern beeinflussen sie euch? 

Kommentare:

  1. Ich schau mir meistens die Bücher zuerst online an und kauf sie dann wenn ich in der Buchhandlung bin, was leider selten vorkommt, da die englischen Abteilungen meistens nicht so groß sind! Ich verlass mich selten auf Klappentexte, sondern eher auf online Rezensionen oder die Inhaltsangaben auf goodreads!
    Nur wenn mich in der Buchhandlung ein Cover seeehr anspricht les ich den Klappentext, aber sogar dann schau was die goodreads app so sagt :D

    Liebe Grüße
    Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, die englischen Abteilungen sind auch hier nicht wahnsinnig gut bestückt... Außer in der Innenstadt. Bei englischen Büchern bin ich manchmal vorsichtig, da zT auch sehr viel Ramsch auf dem Markt ist... Und da ich in der englischen "Szene" nicht so auf dem neusten Stand bin, verlasse ich mich da auch auf Meinungen aus dem Internet.

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Guten Morgen am Montag liebe Lena

    Ich finde den Klappentext auch sehr wichtig. Für mich zählen als erstes Cover, Titel und dann der Klappentext. Danach kann ich mir schon mal eine Meinung darüber bilden, ob das Buch in die nähere Auswahl kommt oder nicht. Wenn der Klappentext nichts hergibt schau ich mir Rezensionen an. Wobei ich mich meist eh vorher im Netz über Bücher informiere. Eher selten zieh ich in den Buchladen und kauf ein Buch ohne vorher etwas darüber gelesen zu haben. Aber wenn, dass ist meist der Klappentext der ausschlaggebende Grund für den Kauf ;)

    ich wünsch dir eine schöne Woche

    liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra!
      Endlich bin ich mal wieder dazugekommen die neuen Kommentare durchzugucken... Hatte (und habe) eine ziemlich lernintensive Woche.

      Ich glaube mir passiert es eigentlich nie, dass ich ein Buch kaufe, von dem ich noch gar nichts gehört oder gelesen habe. Aber die meisten ausgelegten Bücher kenne ich dann doch, da es ja auch meist die am meisten diskutierten Bücher sind.

      Hab du auch noch eine schöne Restwoche und ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Huhu :)

    Für mich reichen Cover und Titel nicht aus, um ein Buch zu kaufen. Die Klappentexte sind da wirklich das A und O. Ich bin allerdings eher bereit, einen Klappentext einfach mal gut zu finden, wenn mir das Cover gut gefällt. ;)


    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, da erkenne ich mich wieder... Der Klappentext ist nicht so wahnsinnig überzeugend? Macht nichts, das Cover ist schön, das Buch kommt mit! ^^

      Ganz liebe Grüße auch an dich :)

      Löschen
  4. Hallo Liebes,

    ich hab eine ganz ähnliche Meinung dazu, Klappentexte sind schon wichtig, aber kaufentscheidend sind sie bei mir oft nicht. Ich geb am meisten auf die Meinung von Bloggern oder Ähnlichem :D
    Ich verlink dir hier mal meine Montagsfrage :-*
    klick

    Deine neue Leserin,

    Nadine ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine!

      Schön, dass du den Weg zu mir gefunden hast! Als noch recht kleine Bloggerin freue ich mich sehr über Zuspruch.

      Seit ich selbst blogge ist mir tatsächlich auch die Meinung anderer Blogger wichtiger geworden. Aber auch schon davor haben mich Rezensionen oder Meinungen auf LB zum Buchkauf animiert.

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Ich gehe meistens nach dem Klappentext, daher ist er mir sehr wichtig. Er muss neugierig auf das Thema machen und auch das Genre grob umreißen, damit man nicht völlig danebengreift ;)
    Am frustrierendsten finde ich es eigentlich, wenn der Klappentext nur aus einem dürftigen Zitat besteht, was mir rein gar nichts über den Inhalt verrät. Das ist beinahe eine Garantie dafür, dass ich das Buch lieber liegen lasse.
    Viele Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja... Diese sogenannten "Klappentexte" mit einem Zitat, das noch nicht einmal irgendetwas aussagt! Da muss ich zuvor schon Meinungen dazu gehört haben, damit ich mir überhaupt die Mühe mache es in Erwägung zu ziehen... Ich hab oft das Gefühl, dass die Verlage damit verschleiern wollen, dass das Buch keinen Inhalt hat *lach*
      Natürlich ist das nicht immer so, aber vorsichtig bin ich damit trotzdem.

      Liebe Grüße!

      Löschen