Freitag, 26. Februar 2016

[Reihenrezension] Hamburg Rain 2084

Wer meinen Blog seit einer Weile verfolgt, wird festgestellt haben, dass ich Ende 2015 die "Hamburg Rain 2084"-Reihe gelesen habe. Nun stelle ich euch die Reihe als Ganzes vor und ziehe ein Fazit. Dies ist also ein etwas längerer Beitrag, doch dranbleiben lohnt sich! Am Ende des Beitrages gibt es eine kleine Überraschung.

Zunächst ein paar Informationen zur Reihe:


"Hamburg Rain 2084" ist eine eBook-Serie, auch eSerie genannt, die bei Knaur eBook veröffentlicht wurde. Die Dystopie wurde von dem bekannten Autor Rainer Wekwerth entworfen und zusammen mit 6 Autoren geschrieben. 
Jeder der Autoren entwickelt innerhalb des Hamburg Rain-Universums eine ganz eigene Geschichte. Rainer Wekwerth hat eine Kurzgeschichte als Prequel geschrieben, die in die Welt einführen soll.

Worum geht es?


Hamburg im Jahr 2084: Die Stadt ist im ewigen Regen zum Moloch mit 22 Millionen Einwohnern herangewachsen. Bauwerke früherer Epochen sind zu einem einzigen Gebäude verschmolzen, das sich über eine gigantische Fläche erstreckt und weit in den Himmel ragt. Wie ein surreales Gebilde aus dem Traum eines Wahnsinnigen reckt es seinen Körper aus Stein, Glas und Stahl in die Wolken und unablässig fließt der Regen an seinen Milliarden Ecken und Kanten herab. Dieser gigantische Koloss ist in Ebenen unterteilt, die weit in die Höhe und tief unter die Oberfläche reichen. Das Leben ist streng hierarchisch organisiert: Je reicher, desto weiter oben; je ärmer, desto weiter unten. Während sich oben im Sonnenlicht die Reichen und Schönen vergnügen, leben die Armen in Dunkelheit und Müll. Nur die Mittelschicht bildet da mit ihren Träumen von einer besseren Welt die Ausnahme. Und manchmal geschieht es, dass jemand den zugewiesenen Lebensraum verlässt. Mit unvorhersehbaren Folgen.
(Quelle: Knaur eBook)

Meine Kurzmeinung zu den einzelnen Teilen


Prequel: "Der schwarze Regen" von Rainer Wekwerth

Diese Kurzgeschichte zeigt dem Leser zum ersten Mal die düstere Welt Hamburgs im Jahre 2084. Das Prequel hat mich sehr neugierig auf die Reihe gemacht und mir einen guten Eindruck vermittelt, in welche Richtung die Reihe stilistisch gehen wird. Da es als kostenloser Download zur Verfügung steht, lohnt es sich, dort einmal rein zu lesen.

"V2" von Claudia Pietschmann
200 Seiten | 2 Sterne 

Leider hat mich dieses Buch sehr enttäuscht. 
Die Autorin hat einige interessante Gedanken zum Thema Altern, Schönheitswahn, Liebe und Machtkampf eingebracht. Doch leider wird ein wissenschaftlich unlogischer Prozess zum Aufhänger dieser Geschichte und wird in eine schwache und platte Liebesgeschichte eingebettet. 

Hier kommt ihr zur ausführlichen Rezension
"Sundown" von Heike Wahrheit
208 Seiten | 4.5 Sterne 

In diesem Teil begleitet der Leser Daira, eine Kämpferin und exzellente Programmiererin aus den unteren Ebenen. 
Diesen Teil habe ich als Erstes gelesen und er hat Lust auf mehr gemacht. Das Ende war etwas schnell abgewickelt, aber das hat mich nicht so sehr gestört, da mir die Protagonistin und die Handlung gut gefallen haben. 

Hier kommt ihr zur ausführlichen Rezension
"Rehab" von Ralf Wolfstädter
200 Seiten | 4 Sterne

In "Rehab" wacht der Protagonist ohne Erinnerungen an seine Vergangenheit auf und bekommt einen Auftrag, von dem das Wohl der Stadt abhängt. 
Das Buch ist ereignisreich und packend und man bekommt neben der rasanten Handlung auch noch die verschiedenen Winkel der Stadt zu sehen. Das Ende hätte auch hier etwas mehr ausgeführt werden können, da es regelrecht übersprungen wurde. 

Hier kommt ihr zur ausführlichen Rezension
"Zerfall" von Thomas Zeller
200 Seiten | 5 Sterne

Dieses Buch ist eindeutig eines der besten Bücher der Reihe. Hier treffen Menschen aus den höheren Ebenen auf Gangs aus dem Untergrund. Die Charaktere, die Handlung, die Welt und die Sprache passten für mich wunderbar zusammen. Mir gefiel auch der Fokus auf physikalische und chemische Prozesse, denen man aber auch ohne viel Wissen folgen kann. 

Hier geht es zur ausführlichen Rezension
"Risse im Fundament" von Stella M, Lieran
140 Seiten | 5 Sterne

Mit den verschiedenen Perspektiven und Reaktionen der Protagonisten bietet das Buch eine bunte Mischung und langweilt den Leser nicht mit flachen Charakteren. Die Autorin verzichtet zudem komplett auf Schimpfwörter und stellt das Elend der unteren Ebenen, die Gefahr, in die die Protagonisten geraten und die ruchlosen Machenschaften der Gangs nur durch Beschreibungen realistisch dar. Gerne hätte ich mehr als die knappen 140 Seiten gelesen

Hier kommt ihr zur ausführlichen Rezension
"Die Seuche" von Andreas Geist
193 Seiten | 4 Sterne

Dieses Buch bietet gewissermaßen das Finale der Reihe. Es ist eindeutig eine die abgedrehteste Geschichte in "Hamburg Rain 2084" und ist absolut spannungsgeladen. Leider fehlten mir teilweise die anschaulichen Beschreibungen bei den technischen Aspekten dieser Geschichte. 

Hier kommt ihr zur ausführlichen Rezension

Fazit


Trotz des kleinen Ausreißers von "V2" ist "Hamburg Rain 2048" eine lesenswerte Reihe, die ich gerne weiterempfehlen möchte.

Ich finde das Konzept dieser Reihe sehr spannend, da alle Teile von verschiedenen Autoren geschrieben wurden und sie sich dadurch stilistisch und sprachlich unterscheiden. Dies kommt besonders gut zur Geltung, da die Bücher verschiedene Protagonisten begleiten, die dadurch jeweils einen individuellen Charakter bekommen.

Einen negativen Aspekt haben allerdings alle Bücher gemeinsam: Das Ende kommt meist zu kurz. Nicht selten wurde ich das Gefühl nicht los, das ganz schnell das Ende um die Ecke kommen musste, damit das Buch beendet wird. Sieht man mal von diesem Manko ab, sind die Enden teilweise unvorhersehbar und spannend.

Da alle Teile von einander unabhängig sind, kann sich leider auch keine durchgehende Geschichte entwickeln. Die Serie bietet zudem auch über diese 6 Bücher hinaus Potential für Fortsetzungen. Falls es also eine zweite Staffel der Serie geben sollte, hoffe ich darauf, dass diese vielleicht etwas mehr über die Entstehung und das Schicksal des Molochs Hamburg preisgibt. Sollten es aber auch weiterhin nur Einzelgeschichten sein, werde ich es mir wohl überlegen, ob ich noch weiterlesen möchte. Diese Staffel hat nämlich schon so viele (Beinah-)Katastrophen beinhaltet, dass ich nicht sicher bin, was noch alles Neues dazukommen könnte.

Überraschung


Wie versprochen gibt es nun eine kleine Überraschung. Es ist sogar eine Premiere auf meinem Blog:

Ein Gewinnspiel!

Ihr habt die Chance, den Sammelband, in dem alle Teile der ersten Staffel von "Hamburg Rain 2084" enthalten sind, zu gewinnen! Dieser erscheint am 15. März 2016 und ich verlose mit freundlicher Unterstützung des Verlages ein Exemplar (Teilnahmebedingungen unten). Der oder die Gewinnerin erhält dann zum Erscheinungstag das Ebook.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, beantwortet mir bitte bis zum 10. März 2016 folgende Frage:

Warum wollt ihr "Hamburg Rain 2084" gewinnen?

Ich werde am 11. März 2016 den oder die GewinnerIn in einem gesonderten Beitrag auf meinem Blog bekannt geben. Anschließend habt ihr bis zum 13. März 2016 Zeit, mir in einer Nachricht eure Email-Adresse und euer Wunschformat mitzuteilen.

Ich wünsche euch viel Glück und hoffe, ich konnte euch mit dieser Reihenrezension neugierig machen!




Teilnahmebedingungen
- Ihr müsst meinem Blog folgen. Bitte gebt in eurem Teilnahmekommentar an, bei welcher Plattform ihr mir folgt(GFC, G+ oder Bloglovin)
- Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist die gestellte Frage zu beantworten.
- Teilnahme ab 18 Jahren.
- Bitte beachtet, dass es sich bei dem Gewinn um ein eBook handelt.
- Ihr bestätigt mit der Teilnahme am Gewinnspiel, dass ich eure Email-Adresse an den Verlag weiterleiten darf. Eure Email-Adresse wird nur dazu benutzt und ich lösche sie nach erfolgreicher Übermittlung.
- Ausgelost wird per random.org
- Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Kommentare:

  1. Huhu.
    Sehr schöne Vorstellung. Es ist doch immer wieder schön, von Büchern und Reihen zu erfahren, von denen man bisher noch nichts gehört hat.

    Diese Aussicht auf etwas Neues ist auch mein Hauptgrund das e-Book gewinnen zu wollen. Das Konzept der unterschiedlichen Autoren, finde ich ebenfalls sehr spannend und macht Lust reinzuschnuppern.

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      Lieben Dank für die Teilnahme und willkommen im Lostopf! ♥

      Löschen
  2. Huhu Lena,

    ich mache nicht beim Gewinnspiel mit, da ich aktuell so viele Bücher habe, dass ich nicht weiß, wann ich die alle lesen soll. Aber die Reihe hört sich klasse an, zumal Rainer Wekwerth auch sehr gut schreibt!

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen