Freitag, 10. Juni 2016

[Rezension] Hörspiel "Alice im Wunderland" aus dem Audio Verlag

Erschienen bei Der Audio Verlag am 22.04.2016 | 1 CD | ca. 52 Minuten
Hörspiel mit Hans Söhnker, Hans Timerding, Karen Wellmann u.v.a. 
ISBN: 978-3-86231-686-1 | 9,99 € | Kaufen

Als Alice ein weißes Kaninchen verfolgt, fällt sie in ein tiefes Loch und purzelt von einem Abenteuer ins nächste. In ihrem Wunderland scheint alles möglich.
(Quelle: Der Audio Verlag) 
Dieses Hörspiel ist für Kinder ab 5 Jahren und wird von vielen verschiedenen Sprechern vertont. Anlässlich des Filmstarts von "Alice through the Looking-Glass", das den zweiten Teil zum Film "Alice im Wunderland" unter der Regie von Tim Burton bildet. hat der Audio Verlag den Klassiker in kindgerechter Form als Hörspiel neu vertont.

Mit nur knapp einer Stunde Spielzeit ist das Hörspiel des Klassikers eine kurze Unterhaltung, aber für Kinder jüngeren Alters gut geeignet. Zwar reicht eine Stunde natürlich nicht, um das Buch in seiner Gänze wiederzugeben, doch das Hörspiel wird dem Original gerecht und enthält alle wesentlichen Punkte. Da das Hörspiel für Kinder konzipiert ist, fehlen einige der skurrilsten und seltsamsten Teile der Geschichte, doch diese hätten das junge Publikum wohl nur zu sehr verwirrt.

Die Sprecher des Hörspieles haben einen leichten Dialekt  bzw. eine schwache süddeutsche Sprachmelodie, was ich zunächst nicht erwartet hatte. Grundsätzlich stört mich so etwas nicht, aber hier kam es mir doch etwas unpassend vor. Ich hatte beim Hören nicht Alice und den Erzähler Lewis Carroll in England vor Augen, sondern eher ein kleines Dörfchen im ursprünglichen Deutschland. Meine Kritik bezieht sich also auf das entstehende Bild beim Hören und keineswegs auf die Qualität der Sprecher. Diese haben ihre Arbeit nämlich sehr gut gemacht und das Hörspiel mit Leben und Gefühl versetzt.

Von mir bekommt "Alice im Wunderland" aus dem Audio Verlag also eine eingeschränkte Empfehlung, da mir der Dialekt der Sprecher ein wenig das Gefühl genommen hat, einen englischen Klassiker zu hören. Die Länge und die Umsetzung der Geschichte hingegen ist sehr gut und hervorragend für Kinder geeignet.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen