Freitag, 26. August 2016

{Coververgleich} Das Glück ist nicht immer gerecht

Nachdem ich letzte Woche pausiert habe, gibt es diese Woche wieder einen Coververgleich bei mir. Veranstaltet wird diese Aktion im Wechsel von Sara und Denise. Ich versuche immer Cover zu Büchern zu vergleichen, die ich aktuell lese, gelesen habe oder die durch irgendeine andere Art momentan bei mir präsent sind. Diese Woche habe ich mich für ein Buch entschieden, zu dem die Rezension letzte Woche online gegangen ist.

"Das Glück ist nicht immer gerecht" von Anne-Laure Bondoux



Deutsches TB | Deutsche Lehrbuchausgabe | Englisches HC/TB

Italienisches HC | Englische Lehrbuchausgabe (?)


Als ich mich auf die Suche nach den verschiedenen Covern zu diesem Buch gemacht habe, ist mir direkt aufgefallen, wie verschieden sie alle sind. Zudem habe ich gemerkt, dass das Buch wohl sowohl in Deutschland als auch in England als Schullektüre für den Französischunterricht benutzt wird/wurde. Mein absoluter Cover-Flop ist dabei die englische Lehrbuchausgabe - Was haben sich die Grafiker da nur gedacht?! 

Auch die deutsche Lehrbuchausgabe finde ich nicht viel hübscher. Es wirkt eher wie eine Werbebroschüre für eine Pediküre oder Fußpflege allgemein! Das Thema "lackierte Fußnägel" wurde auch auf dem englischen Hardcover verwendet und wenn man das Buch gelesen hat, erkennt man, dass dies ein Bezug zum Inhalt ist. Nur hat die englische HC-Ausgabe eine viel ansehnlichere und auch weniger missverständliche Umsetzung dieses Themas gewählt. 
Generell finde ich die englische Ausgabe sehr gelungen. Es ist schlicht und der Titel ist interessant positioniert. Auch das italienische Cover finde ich nicht hässlich, allerdings hätte ich wohl kaum im Laden danach gegriffen. 

Die Version, die ich am besten finde ist (zum Glück) auch die, die ich selbst zu Hause habe: die deutsche Ausgabe! Es hat eine schönes Verhältnis zwischen Text und Bild und gibt die Stimmung des Buches gut wieder.  (In meiner Rezension habe ich etwas mehr dazu geschieben).

Welches Cover findet ihr am Besten? 

Coverrecht liegen bei den entsprechenden Verlagen.
Per Klick auf's Bild kommt ihr zur Bildquelle.

Kommentare:

  1. hey :)

    Also ich finde auch die deutsche Ausgabe am schönsten. Die von Klett wirkt wirklich wie eine Broschüre und bei der englische Schulausgabe sieht das Baby aus wie Angela Merkel in der Größe :D
    Das italienische ist okay, sieht aber ein bisschen aus, wie wenn ein Amateur das entwickelt hätte. Die englische HC-Ausgabe ist auch okay, aber würde mich auch nicht umhauen.

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebste Lena

    Bitte entschuldige, dass ich erst jetzt zum kommentieren komme, die Zeit ist wirklich wie im Flug vergangen. Es freut mich sehr, dass du in letzter Zeit so viel mitmachst :) es macht immer wieder Spass, deine Vergleiche an zu schauen.

    Das deutsche Cover deiner heutigen Geschichte gefällt mir eigentlich ganz gut, es ist zwar nichts spezielles, sieht aber viel besser aus als die Lehrbuchausgaben ;) Vor allem die englische sieht ja schrecklich aus ^^ Die Füsse auf dem Cover sind auch nicht gerade meins!

    Ganz liebe Grüsse
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Denise,
      Ach, mach' dir mal keine Sorgen - Ich wusste ja, dass du beschäftigt warst ;)

      Haha, ja Füße finde ich meist auch nicht so ansprechend, aber auf dem Cover sehen sie nicht allzu schlimm aus ^^

      Liebe Grüße!

      Löschen