Donnerstag, 10. August 2017

{Monatsrückblick} Eine Reise in den Norden


Hallo liebe Waldbesucher,

heute gibt es hier einen Monatsrückblick der etwas anderen Art. Die Idee ist aber nicht meine eigene, sondern von Anka von Ankas Geblubber (*Hier* seht ihr ihr erstes Video mit diesem Format). Da ich keine Videos drehe, werde ich die vorgegebenen 10 Fragen nicht alle beantworten, sondern etwas reduzieren.

Aber warum mache ich diesen Monatsrückblick ausgerechnet jetzt? Nun, ein Grund ist, dass es seit Jahresanfang keine Monatsrückblicke hier im Bücherwald bei TinyHedgehog gab. Ein anderer ist, dass ich im Juli zwei Wochen auf Reisen war und Ankas Monatsrückblick genau dies für die gelesenen Bücher thematisiert. "Warum also nicht beides verbinden?", habe ich mir gedacht.

Kurz möchte ich euch aber auch von meinen Reisen erzählen. Ich war nämlich zwei Wochen in Schottland. Dort hab ich aber nicht nur Urlaub gemacht, sondern war mit meinem Uni-Kurs dort auf Exkursion. Ich studiere Geowissenschaften und im Rahmen unseres Studiums muss ein geologischer Kartierkurs absolviert werden. Deshalb war ich 10 Tage lang im Norden Schottlands unterwegs und hab mir verschiedene Gesteine angeguckt ;) Wir hatten unglaublich gutes Wetter, was für Schottland schon recht ungewöhnlich ist und uns allen stets gute Laune bereitet hat. Natürlich war es auch anstrengend, aber der Ausblick auf die Landschaft dort belohnte einen für die Mühen. Es ist wunderschön dort und ich würde jederzeit gerne wieder dorthin reisen!
Nach diesen 10 Tagen Exkursion bin ich noch ein paar Tage in Edinburgh geblieben, um mir die Stadt anzugucken und einen Freund aus England zu treffen. Und auch die Stadt konnte mich verzaubern! Sie ist zwar nicht unbedingt sauber und restauriert, aber mit ihren kleinen Gassen und engen Häusern hat sie einen ganz eigenen gemütlichen Charme. Während meiner Zeit dort bin ich natürlich auch an den Orten vorbeigekommen, die die Harry Potter-Reihe inspiriert haben. Und tatsächlich fühlte es sich ein bisschen so an, als würde man durch die Winkelgasse laufen!

Doch kommen wir nun zu meinem Monatsrückblick:

Bevor ich mit der ersten Frage beginne, möchte ich euch gerne zum Mitraten auffordern, welche Bücher ich wohl gelesen habe. Die Hinweise für die Bücher sind in verschiedenen Farben dargestellt. Schreibt mir doch gerne in die Kommentare, ob ihr Bücher erkannt habt!

Wohin bin ich in meinen Büchern gereist?


Zunächst einmal bin ich auf eine abenteuerliche Reise nach Irland aufgebrochen. Dabei handelt es sich um ein zukünftiges Irland! Und ich habe sogar Zeit im Jenseits verbracht. Nach diesem etwas gruseligen, aber sehr unterhaltsamen Trip auf die Insel hat es mich nach London in England verschlagen. Das ist zwar nicht weit weg, aber es könnte unterschiedlicher nicht sein. Auch London zeigte sich mir von einer zukünftigen Seite mit einem sehr zweifelhaften Justizsystem. Doch bevor ich meinen Aufenthalt dort beendete, habe ich mir eine kurze Auszeit genommen. In dieser Auszeit habe ich mich dann in ein neues Abenteuer gestürzt und bin von England aus zunächst in die Vergangenheit und dann in eine weit, weit entfernte Zukunft gereist, wo sich seltsame Gestalten herumtrieben. Auch den Untergang der Erde habe ich so miterlebt. Nach dieser atemberaubenden Reise bin ich wieder nach London zurückgekehrt und habe die dortigen Ereignisse bis zum Schluss mitverfolgt. Ohne großen Zwischenstop ging es dann direkt weiter - diesmal in ein völlig fremdes Land mit dem Namen Fennbirn.

Wen habe ich auf meinen Reisen kennengelernt?


Bei meiner Reise in das zukünftige Irland habe ich einen Studenten getroffen, der aus der wuseligen Stadt raus auf's Land gezogen ist, um ein wenig den Kopf freizubekommen. Das besondere an ihm: er ist ein genetischer Klon eines sehr wichtigen Wissenschaftlers, der (in der Geschichte) die Zerstörung der Erde verhindert hat! Zusammen mit ihm habe ich auch ein etwas esoterisches Mädchen kennengelernt, dass einen Dodo als Haustier hat. Während die Ereignisse, bei denen ich sie begleitete, zwar recht schaurig und gruslig waren,  war es doch auch sehr unterhaltsam und lustig. Im Gegensatz dazu waren die Umstände, unter denen ich ein anderes junges Mädchen traf alles andere als lustig. Denn als ich sie kennenlernte, hatte sie nur noch 7 Tage zu leben, bevor sie höchstwahrscheinlich hingerichtet werden würde. Trotz ihrer Angst, hat sie mich mit ihrem Mut und ihrem Willen, etwas zu verändern, beeindruckt. Anschließend traf ich auf einen Mann, der nur Der Zeitreisende genannt wurde. Auch ihn traf ich in London, allerdings in der Vergangenheit. Und wie sein Name schon verrät, hat er mich auf eine wahnsinnig spannende Reise durch die Zeit mitgenommen. Dabei sind wir in die Zukunft gereist und haben sogar das Ende der Erde gesehen. Zu guter Letzt begegnete ich drei Mädchen, die gerade erst 16 geworden sind. Die drei Schwestern könnten aber unterschiedlicher nicht sein, da ihr Leben bisher nur daraus bestand, sie zu den Stärksten zu machen, da sie nach ihrem 16. Geburtstag zwei Morde begehen müssen. Mit diesem sehr außergewöhnlichen und vielfältigen Trio endete meine Reise durch den Juli. 

Wo hat es mir am meisten gefallen?


Diese Frage ist nicht gerade einfach zu beantworten, da es mir tatsächlich überall sehr gut gefallen hat. Doch müsste ich mich für ein Buch entscheiden, so würde ich die drei Schwestern wählen. Ihre Geschichte konnte mich vollkommen begeistern und da ihre Geschichte noch nicht zu Ende erzählt wurde, warte ich gespannt darauf, was sie wohl noch alles zu bewältigen haben. 


Auflösung


Hier nun die Auflösung zu meinen gelesenen Büchern. 




"Der Sterbeschlamassel" von Anette Kannenberg 
"Marthas Widerstand" von Kelly Drewery
"Die Zeitmaschine" von H.G. Wells
"Der Schwarze Thron - Die Schwestern" von Kendra Blake




Nun würde ich gerne noch von euch wissen, was ihr von dieser Art von Monatsrückblick haltet? Gerne würde ich nämlich auch in den nächsten Monaten versuchen, dieses Format beizubehalten, wobei es natürlich etwas kürzer ausfallen würde, da mein persönlicher Reisebericht ja dann wegfällt. 

Kommentare:

  1. Hey :)

    Schön, dass du einen tolle Urlaub (aka Exkursion^^) hattest ♥ Ich bin ja schon etwas neidisch, nach Schottland würde ich auch gerne mal.

    Den Rückblick finde ich so echt witzig. Besser als nur aufzuzählen, was du gelesen hast (und am besten noch ganz genau wie viele Seiten usw^^). Finde nämlich die normalen Rückblicke (gelesene/gekaufte Bücher) meist nicht besonders interessant.

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lena,
      Irgendwie ist dein Kommentar total untergegangen :/
      Danke für dein Feedback. Ist natürlich etwas aufwändiger einen Monatsrückblick so zu machen, aber ich fand die Idee auch spannender als einen normalen Rückblick.

      Schottland ist wirklich zauberhaft. Würde sofort wieder hin. Wie sieht's aus hast du Lust? ^^

      Löschen